Sie betrachten die Kategorie »am Klavier«

Eine Auswahl

25. Juli 2016

Wenn ich mich manchmal frage, warum mir im Alltag der Kopf wirbelt und ich den Wald vor Bäumen nicht sehe, liegt es oft daran, dass ich mich von zu vielen verlockenden Optionen umgeben sehe. Zu viel Auswahl, ein zu grosses Angebot an Ă„hnlichem, die bekannte Qual der Wahl. Dass das ĂĽberhaupt ein Problem ist, zeigt, […]

AufgeblĂĽht

7. Juli 2016

Als gäbe es nicht genug zu tun zum Schuljahresende mit all seinen Sommerkonzerten und Schlusskonzerten und den Programmen, die man dafĂĽr tippen muss, hat mir das Schicksal fĂĽr die letzte Vorspielklausur der Elftklässler eine Menge spannender Literatur zum Begleiten beschert. Als wĂĽrde es mich ermahnen, nicht zu glauben, am 11. Juli seien schon Ferien oder […]

Die eigene Stimme

12. Mai 2016

Was macht einen guten Klavierspieler, einen bemerkenswerten Musiker aus? Sofort fallen einem mehr oder weniger leicht vermittelbare, physikalisch erklärbare Parameter ein, die sich Interessierte mit der nötigen Disziplin aneignen können: gut trainierte, kräftige Finger, rhythmische Sicherheit, Klangschönheit, die stilsichere Interpretation von Werken unterschiedlicher Epochen, gekonnter Pedalgebrauch, souveränes und sicheres Auftreten auf der BĂĽhne. Zu diesem letzten […]

Mein gechilltester Arbeitstag

23. April 2016

Letzten Mittwoch wurde ich abgeordert, unsere SchĂĽler auf der Busfahrt zur jährlichen Chor- und Orchesterprobenphase zu beaufsichtigen, da alle anderen Musiklehrer schon vor Ort waren. Aus rechtlichen GrĂĽnden kann man wohl nicht 108 Minderjährige allein den beiden Busfahrern aufs Auge drĂĽcken. Super, dachte ich bei mir. Das wird wieder eine Aktion der Marke „ich wĂĽrd doch […]

Zeit als Raum

21. März 2016

Meine Erwachsenen halten mich auf Trab. Einmal zeitlich, weil sie einfach (fast) immer erscheinen und meine Unterrichtstage voller sind als geplant. Aber hauptsächlich gedanklich. Vor und nach dem Unterrichten beschäftigen mich ihre so komplett unterschiedlichen BedĂĽrfnisse und Herangehensweisen mehr als erwartet und ich bin ständig am Ăśberlegen, wie ich mich noch besser um sie kĂĽmmern […]

Noch eine Falle…

26. Februar 2016

Vor ein paar Jahren habe ich ĂĽber eine typische Falle von Selbständigen geschrieben: weiter arbeiten, auch wenn man krank ist. Inzwischen tappe ich munter in einer anderen herum: mehr Arbeit annehmen, als gut ist, denn es könnten ja mal schlechtere Zeiten kommen. Das Seltsame daran: ich bin mir bewusst, was ich tue, und spĂĽre auch, […]

Spass mit FĂĽnftonlagen

2. Februar 2016

Es ist immer wieder erstaunlich, in welchem Zickzackkurs Lernen verläuft. Man erklärt, macht vor, lässt den SchĂĽler nachspielen, wiederholt, beleuchtet die Sache von einem anderen Blickwinkel, wiederholt wieder, gibt fĂĽr eine Woche die Hoffnung auf, erklärt noch mal, lässt noch mal vormachen, ĂĽberlegt, ob man nicht doch noch Architektin werden soll, erklärt trotzdem noch mal […]

Investitionen

16. Januar 2016

Nachdem ich mit einem hauptsächlich cellospielenden KlavierschĂĽler ein Saint-Saens – KonzertstĂĽck länger als geplant geprobt hatte, meinte seine Mutter beim Abholen: „Warum tun Sie das? Sie verschenken ihr Talent an die Kinder.“ Mit uns beiden, ihm, der nächsten SchĂĽlerin und dem Cellokasten ist unser Flur gestopft voll. Ich bin noch völlig eingehĂĽllt in die herrliche Musik, […]

Wunder

1. Dezember 2015

Manchmal werden Kinderchen zu mir gebracht, die schlapp und gummiartig am Arm ihrer Mutter hängen und sich kaum mehr auf eigenen Beinen halten können. Bilder des Jammers. (Fortgeschritten in der Kunst des Simulierens?) Während sie irgendwo in Nabelhöhe von Erwachsenen den Kopf hängen lassen, erklären mir die MĂĽtter, dass es XY heute gar nicht gut geht […]

Mittagstisch

21. Oktober 2015

Je länger ich unterrichte, desto mehr Ideen habe ich, wie man die Hochschulausbildung praxisnäher gestalten könnte. Vielleicht – hoffentlich – hat sich auch viel geändert seit meinen Studientagen. Oder möglicherweise sollen ehrgeizige Liszt-Nachfolger/innen, die nur aus VernunftgrĂĽnden das pädagogische Diplom dranhängen, nicht komplett abgeschreckt werden? Fakt ist aber, dass ein Praktikum im Kindergarten nicht schaden wĂĽrde […]