Neue Kamera – alte Statuen

August 20, 2016

Letztes Jahr im August war ich in der faszinierenden Etruskerausstellung in der Antikensammlung und war so begeistert und erf√ľllt, dass ich beim Rausgehen dachte: und n√§chste Woche geh ich endlich mal in die Glyptothek gegen√ľber. Ein Jahr sp√§ter, immer noch keine Glyptothek… (Die Etruskerausstellung ist √ľbrigens immer noch, falls jemand Lust hat.) Aber jetzt hab […]

Verwunschen

August 8, 2016

Dr√ľckende, schwer lastende Sommerhitze, wie es sie nur an einem Julinachmittag kurz vor einem Gewitter gibt. Eine wildwachsende Moorwiese, gesprenkelt mit lilanen, gelben und weissen Bl√ľtentupfern und tr√§ge umschwirrt von dicken Insekten. Schwalben, die tief √ľber die Wiese und den See flattern. Und vor uns ein seltsam schiefes Ensemble von offensichtlich immer neu dazugebauten hohen […]

Eine Auswahl

Juli 25, 2016

Wenn ich mich manchmal frage, warum mir im Alltag der Kopf wirbelt und ich den Wald vor B√§umen nicht sehe, liegt es oft daran, dass ich mich von zu vielen verlockenden Optionen umgeben sehe. Zu viel Auswahl, ein zu grosses Angebot an √Ąhnlichem, die bekannte Qual der Wahl. Dass das √ľberhaupt ein Problem ist, zeigt, […]

Aufgebl√ľht

Juli 7, 2016

Als g√§be es nicht genug zu tun zum Schuljahresende mit all seinen Sommerkonzerten und Schlusskonzerten und den Programmen, die man daf√ľr tippen muss, hat mir das Schicksal f√ľr die letzte Vorspielklausur der Elftkl√§ssler eine Menge spannender Literatur zum Begleiten beschert. Als w√ľrde es mich ermahnen, nicht zu glauben, am 11. Juli seien schon Ferien oder […]

Nicht nur schwarz – weiss

Juni 27, 2016

Und dann gibt es die anderen, die die ganze Sache differenzierter sehen. Die ruhig bleiben und eine Diskussion nicht als Anlass nehmen, nur lauthals ihre Sicht der Dinge loszuwerden, ohne den anderen zuzuh√∂ren. Und es sind erstaunlicherweise nicht die studierten, lebenserfahrenen Akademiker, die ich k√ľrzlich im Fast – Nahkampf erleben durfte, sondern – ein sechzehnj√§hriges […]

Toleranz

Juni 14, 2016

Es heisst immer, die Fl√ľchtlinge werden unsere Gesellschaft ver√§ndern. Ich stelle das jetzt schon fest – aber anders, als der Spruch immer gemeint ist: meine unmittelbare Gesellschaft, der Umgangston in meinem Freundes- und Bekanntenkreis hat sich sehr ver√§ndert. Ich stehe mit meinen Beobachtungen sicher nicht allein da. Trotzdem muss ich dar√ľber reden, weil ich immer […]

Einfach nur dasitzen

Juni 5, 2016

Ein Mini-Ausflug ins Salzburger Land, √ľberhaupt¬† nur ein Mini-Ausflug nach √Ėsterreich hinein: gesch√§tzte zehn Kilometer hinter Laufen, der Salzach und der Grenze liegt St. Pankraz bei Nussdorf. Die kleine gelbe Barockkirche, die sich in der H√∂he eng an den gr√ľn bewaldeten Felshang schmiegt, ist eine der Empfehlungen aus den “66 Lieblingspl√§tzen”, dem Lieblingsreisebuch, das nach […]

Die eigene Stimme

Mai 12, 2016

Was macht einen guten Klavierspieler, einen bemerkenswerten Musiker aus? Sofort fallen einem mehr oder weniger leicht vermittelbare, physikalisch erkl√§rbare¬†Parameter ein, die sich Interessierte mit der n√∂tigen Disziplin aneignen k√∂nnen: gut trainierte, kr√§ftige Finger, rhythmische Sicherheit, Klangsch√∂nheit, die stilsichere Interpretation von Werken unterschiedlicher Epochen, gekonnter Pedalgebrauch, souver√§nes und sicheres Auftreten auf der B√ľhne. Zu diesem letzten […]

Mein gechilltester Arbeitstag

April 23, 2016

Letzten Mittwoch wurde ich abgeordert, unsere Sch√ľler auf der Busfahrt zur j√§hrlichen Chor- und Orchesterprobenphase zu beaufsichtigen, da alle anderen Musiklehrer schon vor Ort waren. Aus rechtlichen Gr√ľnden kann man¬†wohl nicht 108 Minderj√§hrige allein den beiden Busfahrern aufs Auge dr√ľcken. Super, dachte ich bei mir. Das wird wieder eine Aktion der Marke “ich w√ľrd doch […]

Drei Hochzeiten und vierzehn Todesfälle

April 15, 2016

K√ľrzlich habe ich Jane Austen’s “Emma” wieder gelesen. Die Heldin wird gefragt, wie sie sich das Alter als unverheiratete Frau vorstellt und sie antwortet so ungef√§hr, dass sie, wenn sie das betagte Alter von √ľber 40 erreichen sollte, wahrscheinlich mit Handarbeiten auf dem Sofa sitzen w√ľrde. Allen Aussagen wie “50 ist das neue 30″ etc. […]