Gl├╝cksplatz

Juli 21, 2015

Falls ich mich irgendwann mal komplett vor der Welt verstecken will, ausatmen, ein paar Tage wirklich und wahrhaftig die Seele baumeln lassen will – dann w├╝rde ich mich nach Goldegg begeben. Jetzt war ich hingefahren auf ehrgeiziger Entdeckungstour. Goldegg war nur einer von mehreren Orten, die ich mir anschauen wollte, haupts├Ąchlich wegen des Sees und […]

Seelenbaumeln

Juli 14, 2015

Es ist Samstagnachmittag, ein strahlender, warmer Tag. Ich sitze in St. Veit auf meiner Picknickdecke unter einer grossen schattigen Buche, Omas Damastserviette auf dem Schoss, esse eine ├Âsterreichische Semmel, K├Ąse, Cocktailtomaten und die herrlichsten, dicksten Herzkirschen aus der Steiermark. ├ťber mir lugt der dunkelbraune Holzgiebel der Klinik, in der Thomas Bernhard seine Tuberkulose kurierte, ├╝ber […]

Hitzefrei?

Juli 9, 2015

Hitzefrei? Nicht f├╝r mich. Leider. Es ist kaum zu fassen, aber meine Sch├╝ler tauchen einfach auf. Alle 44. Bei 36 Grad. Und so konsequent, dass ich einen schon gefragt habe: “Gehst du denn nie schwimmen?” “Doch, jetzt gleich danach.” Hm. Anscheinend bin mehr ich es, die hitzefrei br├Ąuchte… Und es ist die Woche nach unserem […]

Fastfood oder Bioladen

Juni 17, 2015

K├╝rzlich fiel mir ein altes Arbeitszeugnis in die H├Ąnde, das durch die pers├Ânlichen und individuellen Formulierungen schon fast historischen Wert hat und f├╝r mich viel aussagekr├Ąftiger ist als die inzwischen ├╝blichen ÔÇ×qualifizierten ArbeitszeugnisseÔÇť. In seinem v├Ąterlich-wohlwollenden und etwas blumigen Stil sp├╝re ich direkt die Pers├Ânlichkeit meines ehemaligen Musikschulleiters, der ├╝ber mich schrieb: ÔÇ×sie f├Ârderte auch […]

Ein Geschenk

Mai 28, 2015

Der Blog beisst sich selber in den Schwanz und wird zum Selbstzweck, wenn ich darin ├╝ber ein Buch schreibe, das ich geschenkt bekommen habe, weil ich im Blog ├╝ber was Bestimmtes geschrieben habe… aber es muss sein, das Buch ist zu sch├Ân. Und ich freue mich immer noch so sehr dar├╝ber. Unerwartete Geschenke, und dann […]

Die Tapferen

Mai 12, 2015

Bei meinem Vorspielabend im Gymnasium ergab sich etwas, das ich noch nie erlebt habe: alle Jungen kniffen. Teils mit den umst├Ąndlichsten Ausreden ├╝ber bisher nie erw├Ąhnte Aktivit├Ąten am Montagabend, teils immerhin mit der ehrlichen Aussage, Angst zu haben. Was soll ich da machen – ich will und kann niemand zwingen. Von meinen zwanzig M├Ądchen sagte […]

Beruf und Berufung

April 27, 2015

Beim Klicken von Link zu Link kam ich auf einen Artikel in irgendeinem Blog – ich weiss leider wirklich nicht mehr, wo – der mich nachdenken liess ├╝ber das, was ich den ganzen Tag so mache. Es ging darum, ob man┬áseine Arbeit┬áf├╝r sein Ego┬ámacht oder weil es einfach sein muss. Beruf oder Berufung quasi. Tut […]

Aufgetankt

April 14, 2015

Was w├Ąre, wenn man wirklich mal einen Tag lebt, als w├Ąre es der erste, letzte und einzige kostbare Tag, den man hat? Wenn man es sich nicht nur vornimmt wie schon oft, sondern es einfach aus ganzem Herzen tut und jede Sekunde bewusst geniesst? Und selber staunt, wie reich man wird, wenn man still und […]

Die Freuden, ein russisches Sch├╝lerkonzert vorzubereiten

April 4, 2015

Die politische Lage in der Ukraine motiviert einen zur Zeit nicht unbedingt, aber: ich kann allen KollegInnen ein russisches Sch├╝lerkonzert nur empfehlen. Selten hatten wir so viel Vergn├╝gen und Spass wie in den letzten Monaten. Das liegt zum einen an der einfach hervorragenden und unglaublich vielf├Ąltigen Sch├╝lerliteratur, die einem zur Verf├╝gung steht. Und dann wundere […]

…was ohne Noten

M├Ąrz 26, 2015

Es gibt Tage in meinem Leben, die vom Aufstehen bis zum Zuklappen des Klavierdeckels irgendwann am Abend derartig angef├╝llt sind mit Musik, dass ich in diesem letzten ersch├Âpften Moment oft denke: “ich kann keine Noten mehr sehen”. Und nur noch froh bin ├╝ber ein, zwei Stunden Stille, bevor mich im Traum das ganze Zeug wieder […]