Bei der Klavierbauerin

August 29, 2015

KĂŒrzlich habe ich eine SchĂŒlerin zum Klavieraussuchen begleitet. Wir fuhren, wie man das so macht, in ein grosses, alteingesessenes KlaviergeschĂ€ft in der Stadt. Schon von aussen strahlte es Gediegenheit aus. Die Fassade gepflegt und sauber, die Fenster, hinter denen die wertvollen Instrumente glĂ€nzten, gross und makellos durchsichtig. Auch innen hatte man das GefĂŒhl, einen besonderen […]

Kugelchen

August 17, 2015

Wir haben das GlĂŒck, einen sehr erfahrenen GĂ€rtner zu haben. Er taucht höchstens ein, zwei Mal im Jahr auf, und es ist eigentlich ĂŒbertrieben, ihn “unseren” GĂ€rtner zu nennen. Er ist eher ein Freund, der die ObstbĂ€ume schneidet. FĂŒr mich ist er die reinste Lichtgestalt. Dieses Unterfangen, allein den Garten in Zaum zu halten, ĂŒberfordert mich […]

Hitzefrei – und jetzt?

August 2, 2015

Vor drei, vier Wochen habe ich direkt danach gelechzt, Zeit fĂŒr mich zu haben, die ich mit schönen Dingen verbringen könnte. Wie draussen zu schwimmen oder einfach auf einem Steg zu sitzen und die Beine baumeln zu lassen. Jede Minute, die ich bei der Hitzewelle in geschlossenen RĂ€umen verbringen musste, kam mir wie vergeudete Lebenszeit […]

GlĂŒcksplatz

Juli 21, 2015

Falls ich mich irgendwann mal komplett vor der Welt verstecken will, ausatmen, ein paar Tage wirklich und wahrhaftig die Seele baumeln lassen will – dann wĂŒrde ich mich nach Goldegg begeben. Jetzt war ich hingefahren auf ehrgeiziger Entdeckungstour. Goldegg war nur einer von mehreren Orten, die ich mir anschauen wollte, hauptsĂ€chlich wegen des Sees und […]

Seelenbaumeln

Juli 14, 2015

Es ist Samstagnachmittag, ein strahlender, warmer Tag. Ich sitze in St. Veit auf meiner Picknickdecke unter einer grossen schattigen Buche, Omas Damastserviette auf dem Schoss, esse eine österreichische Semmel, KĂ€se, Cocktailtomaten und die herrlichsten, dicksten Herzkirschen aus der Steiermark. Über mir lugt der dunkelbraune Holzgiebel der Klinik, in der Thomas Bernhard seine Tuberkulose kurierte, ĂŒber […]

Hitzefrei?

Juli 9, 2015

Hitzefrei? Nicht fĂŒr mich. Leider. Es ist kaum zu fassen, aber meine SchĂŒler tauchen einfach auf. Alle 44. Bei 36 Grad. Und so konsequent, dass ich einen schon gefragt habe: “Gehst du denn nie schwimmen?” “Doch, jetzt gleich danach.” Hm. Anscheinend bin mehr ich es, die hitzefrei brĂ€uchte… Und es ist die Woche nach unserem […]

Fastfood oder Bioladen

Juni 17, 2015

KĂŒrzlich fiel mir ein altes Arbeitszeugnis in die HĂ€nde, das durch die persönlichen und individuellen Formulierungen schon fast historischen Wert hat und fĂŒr mich viel aussagekrĂ€ftiger ist als die inzwischen ĂŒblichen „qualifizierten Arbeitszeugnisse“. In seinem vĂ€terlich-wohlwollenden und etwas blumigen Stil spĂŒre ich direkt die Persönlichkeit meines ehemaligen Musikschulleiters, der ĂŒber mich schrieb: „sie förderte auch […]

Ein Geschenk

Mai 28, 2015

Der Blog beisst sich selber in den Schwanz und wird zum Selbstzweck, wenn ich darin ĂŒber ein Buch schreibe, das ich geschenkt bekommen habe, weil ich im Blog ĂŒber was Bestimmtes geschrieben habe… aber es muss sein, das Buch ist zu schön. Und ich freue mich immer noch so sehr darĂŒber. Unerwartete Geschenke, und dann […]

Die Tapferen

Mai 12, 2015

Bei meinem Vorspielabend im Gymnasium ergab sich etwas, das ich noch nie erlebt habe: alle Jungen kniffen. Teils mit den umstĂ€ndlichsten Ausreden ĂŒber bisher nie erwĂ€hnte AktivitĂ€ten am Montagabend, teils immerhin mit der ehrlichen Aussage, Angst zu haben. Was soll ich da machen – ich will und kann niemand zwingen. Von meinen zwanzig MĂ€dchen sagte […]

Beruf und Berufung

April 27, 2015

Beim Klicken von Link zu Link kam ich auf einen Artikel in irgendeinem Blog – ich weiss leider wirklich nicht mehr, wo – der mich nachdenken liess ĂŒber das, was ich den ganzen Tag so mache. Es ging darum, ob man seine Arbeit fĂŒr sein Ego macht oder weil es einfach sein muss. Beruf oder Berufung quasi. Tut […]