Sie betrachten die Kategorie »am Klavier«

„Wann h├Ąttest du denn Zeit zum ├ťben?“

30. Juli 2010

„Wann h├Ąttest du denn Zeit zum ├ťben?“ Das ist in letzter Zeit meine Lieblingsfrage an Interessenten, die zu einer Kennenlernstunde zu mir gekommen sind. Nachdem Mutter und Kind das Wohnzimmer in Augenschein genommen haben und die erste Sch├╝chternheit langsam abgelegt ist, breche ich nach dem ├╝blichen Smalltalk das Eis mit dieser Frage. Anfangs ist es […]

Schumann f├╝r Klaviersch├╝ler

19. Mai 2010

Da zwei Personen, die mir sehr nahestehen, am 8. Juni Geburtstag haben, denke ich jedes Jahr auch an Robert Schumann, der dieses Geburtstagsdatum mit den beiden teilt. Sein 200. Geburtstag dieses Jahr ist ┬áAnlass f├╝r viele Feierlichkeiten und Konzerte, und obwohl ich aus ├ťberzeugung immer viel Schumann mit meinen Sch├╝lern spiele, hat es dieses Jahr […]

Ein Engelchen auf meinem Fl├╝gel

31. Januar 2010

Ich komme t├Ąglich mit vielen Kindern in Ber├╝hrung: bei der Arbeit sehe ich meine Sch├╝ler und deren Geschwister, am Wochenende krabbeln oft genug die Kinder meiner Freundinnen oder meine Nichten und der Neffe auf mir herum. Ich dachte immer, dass Kinder etwas ganz Normales f├╝r mich sind – manchmal sind sie s├╝ss, manchmal unterhaltsam, manchmal […]

„Intervallwoche“

5. Dezember 2009

Mit Helena mu├č ich Doppeldominanten schriftlich ├╝ben, Simon soll im Quintenzirkel fit werden, Eva braucht ein paar lange Extraminuten f├╝rs Notenlesen, Elisabeth schreibt wahrscheinlich eine Ex ├╝ber Intervalle und Julia m├Âchte wissen, wie man Weihnachtslieder selber begleitet. Das waren zum Beispiel diese Woche die kleinen Zugaben zu dem, was ich ohnehin in die regul├Ąre Unterrichtsstunde, […]

Geschenkideen f├╝r Klavierspieler

22. November 2009

Als wir Anfang September einen strahlend sch├Ânen Tag in Salzburg verbrachten, durfte auch ein Besuch in dem gro├čen Notenladen beim Mozarteum nicht fehlen. Die riesige ┬áAuswahl begeistert mich und es ist auch interessant, im Vergleich zu hier mehr von ├Âsterreichischen Verlagen zu sehen. Mit mir waren zwei M├Ądchen, ca. 8 und 10, ┬áim Gesch├Ąft mit […]

Es lebe die Tonleiter!

11. Oktober 2009

Die sch├Ânsten Momente in den letzten Schulwochen waren die Minuten vor Unterrichtsbeginn, wenn ich im Erdinger Gymnasium meine Sachen ordnete und in den ├ťbezimmern nebenan meine beiden Abiturientinnen Elisabeth und Anna sich munter und flott durch den ganzen Quintenzirkel spielten. Gleichzeitig, aber in verschiedenen Zimmern. Sie wussten nicht, da├č ich sie h├Ârte, und ich musste […]