Ausreden: Innerer Kritiker

April 13, 2011

Egal, wie alt ich werde, bleibt meine Lieblingsausrede, dass andere es ohnehin besser können. Inzwischen weiss ich, dass es schon immer so war und immer so bleiben wird. Aber ist das ein Grund, seine Kunst zu vernachlässigen? Es sollte uns anspornen und jeden Tag neu motivieren, auch so gut zu werden. Und obwohl es messbare […]

Ausreden: Kunst und Künstler

April 1, 2011

Als mir kürzlich bewusst wurde, dass ich ohne triftigen Grund und quasi aus Versehen fast 20 Jahre gewartet habe,  um ein bestimmtes Stück einzustudieren, fing ich an zu überlegen, was uns manchmal an der Ausübung unserer Kunst hindert. Wenn ich mein Klavierspielen, mein Schreiben, mein Kochen und Backen, kurz meine ganzen kreativen Betätigungen ganz hochgestochen  […]

Körpergedächtnis Teil II

März 9, 2011

Wir Pianisten reisen ja in den seltensten Fällen mit dem eigenen Flügel zum Konzert und müssen daher in der Lage sein, uns blitzschnell auf das jeweilige Instrument und seine Eigenarten einzustellen. Daher sollte man zumindestens sein eigenes, qualitativ möglichst hochwertiges Klavier so gut wie möglich kennen, um sich dann reibungslos auf ein ähnliches umzustellen. Ich […]

Körpergedächtnis Teil I

März 3, 2011

Eine Freundin hat uns Gänseeier mitgebracht von ihren eigenen Gänsen. Ich habe zum ersten Mal im Leben eines in der Hand und wundere mich, wie überdimensioniert und schwer es ist. Man staunt über die veränderten Proportionen – als würde man nur Geigen kennen und plötzlich ein Cello sehen. Wir freuen uns auf ein grosses Rührei […]

„Hingabe an seine Arbeit“

Februar 12, 2011

„Es war tröstlich zu wissen, dass sie doch nicht ganz so merkwürdig war, dass es noch andere Menschen gab, die Freude an stillen Herausforderungen und einem ruhigen Leben fanden. Menschen, die so sehr in ihren Gedanken wie in der realen, dinglichen Welt lebten. Es erinnerte sie daran, dass wahre Hingabe an seine Arbeit, an seine […]

Weihnachtsfeier mit meinen Schülern

Dezember 23, 2010

Kurz bevor meine Schüler zum Adventskonzert kommen, drehe ich eine letzte Runde durchs Wohnzimmer. Die zusätzlichen Stühle passen wunderbar – wir werden alle bequem Platz haben. Die Lichterketten an den Fenstern sind an, ich zünde die letzten Kerzen auf dem Kamin und dem Wohnzimmertisch an, habe es geschafft, mich umzuziehen, bunte Teller, drei Thermoskannen mit […]

Jugend musiziert

November 27, 2010

Wenn meine Schüler und ich Mitte November die Anmeldungen für „Jugend musiziert“ abgeben, liegt der grösste Teil der Arbeit schon hinter uns. Wir haben alle Stücke noch mal mit Stoppuhr kontrolliert, die Angaben sorgfältig ausgefüllt, zusammen mit den Eltern unterschrieben. Der Anmeldebogen sieht so übersichtlich aus! Obwohl er alle Informationen enthält, sagt er so gar […]

Vom Inn an die Adria: Duino

November 14, 2010

Seit vielen, vielen Jahren möchte ich den Ort sehen, an dem Rilke zu seinen „Duineser Elegien“ inspiriert wurde. Wenn man hohe Erwartungen an eine solche Stätte hat, ist es oft der Fall, dass man enttäuscht abreist und gar nicht versteht, worin der Zauber bestehen soll. In Rilkes Fall war, abgesehen von der traumhaften Lage, sicher […]

Vom Inn an die Adria: Trieste

November 7, 2010

Städte am Meer üben eine besondere Anziehungskraft auf mich aus, und mein Vater inspirierte mich dazu, Joyce und Rilke zu lesen – auf deren Spuren im Süden wollte ich schon lange wandeln. Wenn es dann wahr wird, ist es doch so unfassbar, dass die Seele danach noch tagelang hinterherhinkt und viel später wieder zuhause ankommt […]

„Schilderndes Element“

Oktober 22, 2010

Letzte Woche erarbeitete ich mit zwei Schülerinnen ein Stück von Daniel Hellbach, „Solitude“. Eins der Mädchen spielte es ordentlich vor – Noten stimmten, Rhythmus stimmte, aber sonst war nicht viel passiert. Ich versuchte, ihr die Stimmung des Stücks besser verständlich zu machen, indem wir uns zusammen eine Filmsequenz überlegten, die den Titel „Einsamkeit“ veranschaulichen sollte. […]